Lena berichtet aus Peru

am
­


­
Hallo,
ich bin Lena Scheu und ich war 4 Wochen vom 22. August bis zum 20. September in Nueva Cajamarca und durfte dort an der Schule Villa Miragrosa mitarbeiten. Es war eine wunderschöne Zeit. Ich hatte mein eigenes Zimmer in der Nähe des Hauses von Direktor Wilmer, Lehrerin Benita und ihren Kindern. Die Familie hat mich sehr nett aufgenommen und hat mit mir nicht nur an den Wochenenden viele tolle Ausflüge unternommen und mir die Region gezeigt, sie haben mich auch in ihren normalen Alltag eingebunden und gingen z.B. mit mir einkaufen oder nahmen mich mit zu Freunden.
In meiner ersten Woche wurde schon viel gefeiert, denn die Schule wurde 9. Jahre alt. Gleich am ersten Abend wurde ich von Wilmer und Benita abgeholt und wir sind zusammen zur Schule gefahren. Viele der Kinder kamen mit ihren Eltern und wir haben sehr viel Fußball und Volleyball gespielt.
 
­

­

­
Am nächsten Morgen war dann mein erster Schultag. Ich lernte alle Lehrer und Lehrerinnen kennen und die Kinder empfingen mich herzlich. Sie zeigten mir das ganze Schulgelände mit Garten und Spielplatz. Danach hatten wir eine Schulstunde, die aber abgelöst wurde, durch einen Auftritt eines Clowns. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und spielten sehr begeistert mit, bei den Spielen, die der Clown vorbereitet hatte.
Am Abend führten ein paar der Eltern Tänze auf und danach wurde gefeiert. Am Freitag war der letzte Tag der Jubiläumswoche. Die Lehrer und Lehrerinnen hatten einige Spiele vorbereitet und die Kinder konnten den ganzen Morgen Spiele spielen und sich austoben. Alle freuten sich auf den Abend, denn die Kinder hatten mit dem Tanzlehrer Avelino Dávila eigene Tänze einstudiert. Außerdem wurden Diplome für die besten Schüler in jedem Fach verteilt. Es wurde gegrillt und viel getanzt.
­

­
In der nächsten Woche hatten die Kinder Montag und Dienstag Ferien. Ich half Wilmer die Schule wieder aufzuräumen und den Garten auf Vordermann zu bringen. Am Mittwoch startete dann mein erster normaler Schultag. Hier traf ich zum ersten Mal auf den Englischlehrer Mr. Cleider. Mit ihm gestaltete ich die Unterrichtsstunden für die Klassen. Die Kinder waren sehr motiviert und hatten spaß Englisch zu lernen. Der Unterricht lief sehr kreativ und spielerisch ab, was die Kinder natürlich sehr freute. Viele der Kinder kamen unabhängig von dem Englischunterricht zu mir und präsentierten mir ihre neu gelernten englischen Wörter oder Sätze.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s